Urologische Nachrichten

Kondome schützen vor Aids (HIV)

Zahl der HIV-Fälle steigt (Dienstag, 6. Mai 2008 Berlin/Köln)

By: | Tags: , , | Comments: 0 | August 9th, 2004

Die Zahl der mit dem Aids-Virus (HIV) infizierten Menschen ist im vergangenen Jahr erneut gestiegen. Wie das Berliner Robert-Koch-Institut am Dienstag mitteilte, wurde 2007 bei 2.752 Patienten erstmals eine Infektion mit dem … HIV-Virus festgestellt. Damit habe sich die Zahl der Neudiagnosen im Vergleich zum Vorjahr um vier Prozent erhöht.

Insbesondere bei homosexuellen Männern seien die Neuinfektionen überdurchschnittlich stark gestiegen. Darüber hinaus habe die hohe Zahl von Syphilis-Erkrankungen, die das Risiko einer HIV-Infektion erhöhten, zu der Zunahme beigetragen. Nach Angaben der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hat unter anderem ein nachlassender Schutz in besonders gefährdeten Gruppen zu einem erhöhten Infektionsrisiko geführt. Insgesamt sei die Nutzung von Kondomen als Schutz vor Ansteckung indes so verbreitet wie nie zuvor.

So haben etwa laut Befragungen im vergangenen Jahr rund drei Viertel der Alleinlebenden zwischen 16 und 44 Jahren zu dieser Schutzmethode gegriffen, während es drei Jahre zuvor nur 69 Prozent waren. Mit einem Gesamtabsatz von 209 Millionen Stück seien 2007 zudem so viele Kondome verkauft worden wie nie zuvor.